Bonität Definition

Bonität (lateinisch bona, „Vermögen“, hieraus lateinisch bonitas „Vortrefflichkeit“) ist gleichzusetzen mit der Kreditwürdigkeit einer natürlichen oder juristischen Person. Sie ist in der Finanzwirtschaft die Fähigkeit, aufgenommene Schulden zurückzahlen zu können und zu wollen (Zahlungswilligkeit). Die Bonität bildet die Grundlage für Entscheidungen Dritter, jemanden einen Kredit zu gewähren. Je besser die Bonität ist, desto einfacher ist es, einen Kredit zu erhalten.

Bonitätsprüfung

Private Wirtschaftsauskunfteien wie die Schufa bewerten die Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen sowie Unternehmen und drücken diese mit einem Bonitätsindex (auch Score) aus. Anhand einer Bonitätsprüfung können sich Dritte wie Banken, Vertragspartner oder Vermieter Informationen über die Bonität potentieller Partner einholen. Auch steht es jedem Bürger frei, sich mit einer Selbstauskunft bei der Schufa über den eigenen Schufa Score zu informieren.