Überspringen zu Hauptinhalt

Inkasso für Logistik und Transportwesen

Wir sind auf Inkasso in der Logistik-Branche spezialisiert. Ganz gleich, ob Großunternehmen mit globaler Vernetzung oder mittelständische Spedition, wir verstehen die jeweiligen Besonderheiten genau. Dieses Wissen nutzen wir, um hohe Realisierungsquoten für unsere Kunden zu erreichen.

  • Langjährige Erfahrung im Transportwesen
  • Qualifizierter Innen- und Außendienst
  • Spezielle Inkasso-Taktiken für die Logistikbranche
Spezielle Beratung anfordern

Finden Sie die passende Inkasso-Lösung.

Was trifft am besten auf Sie zu?

Haben Sie eine Einzelforderung oder wiederkehrende Forderungen?

Wie hoch ist die Forderung?

Wurde die Forderung bereits tituliert?

Was ist die Grundlage Ihrer Forderungen?

Gegen wen richteten sich Ihre Forderungen?

Wo ist der Schuldner ansässig?

Wie viele Inkasso-Forderungen fallen bei Ihnen typischerweise pro Jahr an?

Wie hoch ist das typische Volumen pro Forderung?

Darauf achtet Germania in der Logistik-Branche

Im Logistiksektor und Transportwesen berücksichtigt Germania bei der Eintreibung Ihrer Forderungen vor allem folgende Besonderheiten:

  • Ein qualifiziertes Inkassobüro muss die Fachsprache der Logistik verstehen. Für uns sind AWB, CMR, EUSt oder CF/CP keine unbekannten Vokabeln
  • Das Schuldnerumfeld ist oft sehr international – unser globales Inkasso-Netzwerk zur Forderungseintreibung wird eingeschaltet
  • Frachtforderungen verjähren bereits nach einem Jahr – die Überwachung dieser Frist ist besonders wichtig, um als Inkasso-Dienstleister erfolgreich zu sein

Typische Kunden

  • Speditionen
  • Hafen- und Flughafenbetreiber
  • Speziallogistiker
  • Warenläger
  • Logistikplaner
  • Paketdienste
  • Kurrierdienste

Besonderheiten in der Logistik und im Transportwesen

Speditionen, Logistikdienstleister, Lagerunternehmen und andere Unternehmen in der Branche arbeiten oft unter hohem Margendruck und können Sich keine hohen Forderungsausfälle leisten. Naturgemäß kommen Logistikunternehmen und Speditionen sehr oft mit fremden Rechtssystemen und anderen Mentalitäten in Berührung. Auslandsinkasso ist nicht trivial: Wenn Frachtforderungen im Ausland geltend gemacht werden müssen, ist es besonders schwer die Schuldner zu erreichen. Unsere Erfahrung zeigt aber, dass strittige Verfahren im europäischen Ausland häufig gute Erfolgsaussichten haben. Wenn erforderlich, erwirkt Germania einen Europäischen Zahlungsbefehl und übernimmt die Durchführung eines gerichtlichen Erkenntnisverfahrens mithilfe eines europäischen Kooperationsnetzwerks.

0+
Gläubiger aus der Logistik-Branche in den letzten 10 Jahren

Forderungsmanagement im Logistik-Sektor

Das Inkasso in der Logistik erfordert eine besondere Vorgehensweise.

Wenn Sie Germania Inkasso für das Forderungsmanagement gegen einen Schuldner im Logistikbereich beauftragen, profitieren Sie von unserem bundesweiten Außendienst und unserem internationalen Netzwerk. Die Mitarbeiter arbeiten seit Jahrzehnten mit Speditionen, Fulfillment-Dienstleistern, Häfen und anderen Unternehmen im Transportwesen. Dadurch haben sie ein tiefes Verständnis für das Schuldnerklientel. Sie sind in der Lage, ihre Vorgehensweise genau auf den Schuldner und die Situation abzustimmen.

Bei den üblicherweise hohen Forderungssummen wird der Außendienst sehr schnell aktiv. Das hat zwei Vorteile für den Gläubiger: Einerseits können beim Versuch einer außergerichtlichen Einigung Mediationsgespräche mit dem Schuldner geführt werden, andererseits bekommt der Außendienstmitarbeiter vor Ort ein Gefühl für wesentliche Einkommensquellen und pfändbares Vermögen. Auf dieser Basis kann der Gläubiger die Erfolgsaussichten eines Gerichtsverfahrens abwägen.

Durch Ausgliederung des (internationalen) Forderungsmanagements an Germania entlasten Sie Ihre eigenen Kapazitäten. Sie bündeln Ressourcen und schaffen sich so mehr Freiraum für Ihr Kerngeschäft: Die Logistik.

Ihre Vorteile bei der Germania

Realisierungsquote Ueber Branchendurchschnitt

Realisierungsquote von 90% durch Inkasso-Außendienst

Auszahlung Erfolgreiches Forderungsmanagement

100% Auszahlung der Hauptforderung bei Erfolg

35 Jahre Inkassoerfahrung

In Deutschland und der Welt für Sie aktiv seit 35 Jahren

Beim Schuldner Vor Ort Aktiv

Tiefes Branchenverständnis mit entsprechenden Workflows

Beispielhafter Inkassovorfall aus der Logistikbranche

Mit Fingerspitzengefühl zum Erfolg

Situation

Eine Spedition hat ausstehende Forderungen in Höhe von €14.500 gegenüber einem Großhandelsunternehmen. Der Schuldner zahlt schon seit mehreren Monaten nicht. Nun übergibt die Spedition die Forderung an Germania.

Problem

Der Schuldner wird von Germania mit einem personalisierten Anschreiben sowie telefonisch kontaktiert, aber verzögert das Thema immer wieder mit Vorwänden wie Urlaub, Krankheit, Ansprechpartnerwechsel.

Lösung

Der Außendienst besucht den Schuldner vor Ort, um der Forderung Nachdruck zu verleihen. Als der Schuldner den Außendienstler wieder vertrösten will, zeigt der Außendienstler mit Einleitung eines Mahnverfahrens mögliche Konsequenzen auf. Denn er weiß, dass nur eine Anerkenntnis, eine Ratenzahlung oder ein Mahnverfahren die kurze Verjährungsfrist bei Frachtkosten unterbricht. So einigen sich beide auf eine Ratenzahlung. Der Schuldner hat verstanden, dass er mit seiner Verjährungstaktik nicht davonkommt. Seine Ratenzahlungsvereinbarung hält er ein und begleicht alle Raten pünktlich.

An den Anfang scrollen