Überspringen zu Hauptinhalt

Inkasso für Autohäuser, KFZ-Händler und Werkstätten

Wir sind auf Inkasso in der KFZ-Branche spezialisiert. Ob Autohaus, KFZ-Händler oder Werkstatt, wir verstehen die jeweiligen Besonderheiten genau. Dieses Wissen nutzen wir, um hohe Realisierungsquoten für unsere Kunden zu erreichen.

  • Langjährige Erfahrung in der KFZ-Branche
  • Qualifizierter Innen- und Außendienst
  • Spezielle Inkasso-Taktiken für die KFZ-Branche
Spezielle Beratung anfordern

Finden Sie die passende Inkasso-Lösung.

Was trifft am besten auf Sie zu?

Haben Sie eine Einzelforderung oder wiederkehrende Forderungen?

Wie hoch ist die Forderung?

Wurde die Forderung bereits tituliert?

Was ist die Grundlage Ihrer Forderungen?

Gegen wen richteten sich Ihre Forderungen?

Wo ist der Schuldner ansässig?

Wie viele Inkasso-Forderungen fallen bei Ihnen typischerweise pro Jahr an?

Wie hoch ist das typische Volumen pro Forderung?

Darauf achtet Germania in der KFZ-Branche

In KFZ-nahen Branchen, wie dem Autohandel, berücksichtigt Germania bei der Eintreibung Ihrer Forderungen vor allem folgende Besonderheiten:

  • Im Inkasso für Autohäuser und Werkstätten ist der Erhalt Ihrer Kundenbeziehung oft ebenso wichtig wie die Realisierung Ihrer offenen Forderung selbst – ein heutiger Schuldner kann morgen wieder ein solventer Kunde sein.
  • Das Schuldnerklientel in der Autobranche ist oft besonders divers. Es reicht von Geschäftskunden aus allen Branchen bis zu Versicherungen und Privatkunden. Germania passt seine Inkasso-Herangehensweise je nach Schuldner an.
  • Schnelligkeit ist von größter Wichtigkeit. Jeder gefahrene Kilometer mildert den Pfändungswert eines gefahrenen Autos.

Typische Kunden

  • Autohäuser / KFZ-Händler
  • KFZ-Werkstätten / Autowerkstätten
  • Autoglas-Reparaturbetriebe
  • Ersatzteilhändler
  • Lackierbetriebe
  • Abschleppdienste
  • Tuning-Werkstätten
  • Mietwagen-Unternehmen / Autovermieter

Besonderheiten in der KFZ-Branche

Eine der Herausforderung für das Inkasso bei Werkstätten sind Leistungen, die nicht mehr rückgängig zu machen sind. Bspw. entsteht bei einer Reparatur ein hoher Rechnungswert. Jedoch kann die Leistung bzw. der Vermögenswert nicht zurückgenommen werden, wie bei einer Warenlieferung. Deshalb setzt Germania auf Recherche des Außendienstes vor Ort, um Informationen über mögliche Vermögenswerte für eine Pfändung zu sammeln, falls das außergerichtliche Inkasso nicht erfolgreich ist.

0+
Gläubiger aus der KFZ-Branche in den letzten 10 Jahren

Forderungsmanagement für Autohäuser, KFZ-Händler, Werkstätten

Das Inkasso in der Autobranche erfordert eine besondere Vorgehensweise.

Wenn Firmen nur das innerbetriebliche Mahnwesen für Anzahlungen beim Autokauf, Ersatzteile, Services, Reparaturen oder anderen Leistungen nutzen, bleiben sie unter Ihren Möglichkeiten. Bei Forderungen im Autosektor braucht es einen Inkasso-Spezialisten, um hohe Realisierungsquoten effizient zu erreichen. Dabei ist es egal, ob man ein Lackierbetrieb, einen Abschleppdienst, oder eine Tuning-Werkstatt ist – alle Auto-Spezialisten profitieren von der Expertise eines seriösen Inkasso-Dienstleisters.

Bei den üblicherweise hohen Forderungssummen im KFZ-Sektor wird der Außendienst sehr schnell aktiv. Das hat zwei Vorteile für den Gläubiger, wie Autohäuser oder Werkstätten: Einerseits können beim Versuch einer außergerichtlichen Einigung vermittelnde Gespräche mit dem Schuldner geführt werden, andererseits bekommt der Außendienstmitarbeiter vor Ort ein Gefühl für wesentliche Einkommensquellen und pfändbares Vermögen (insb. neben einem KFZ). Auf dieser Basis kann der Gläubiger die Erfolgsaussichten eines Gerichtsverfahrens abwägen.

Ihre Vorteile bei der Germania

Realisierungsquote Ueber Branchendurchschnitt

Realisierungsquote von 90% durch Inkasso-Außendienst

Auszahlung Erfolgreiches Forderungsmanagement

100% Auszahlung der Hauptforderung bei Erfolg

35 Jahre Inkassoerfahrung

In Deutschland und der Welt für Sie aktiv seit 35 Jahren

Beim Schuldner Vor Ort Aktiv

Tiefes Branchenverständnis mit entsprechenden Workflows

Beispielhafter Inkassovorfall aus der Autobranche

Mit Fingerspitzengefühl zum Erfolg

Situation

Eine KFZ-Werkstatt hat ausstehende Forderungen in Höhe von €4.500 gegenüber einem Taxiunternehmen. Das Taxiunternehmen schiebt Mängel vor, um die Zahlung nicht zu leisten.

Problem

Der Schuldner regiert trotz Anschreiben nicht und ist auch nach mehreren Versuchen telefonisch nicht zu erreichen.

Lösung

Der Außendienst besucht den Schuldner vor Ort, um der Forderung Ernsthaftigkeit und Nachdruck zu verleihen. In einem persönlichen Gespräch stellt er fest, dass der Taxiunternehmer selbst mit einigen nicht zahlenden Firmenkunden zu kämpfen hat. Mit diesem Einblick wird eine realistische Ratenzahlungsvereinbarung geschlossen und der Schuldner zahlt €1.000 in bar an.

An den Anfang scrollen