Überspringen zu Hauptinhalt

Inkasso für Software und IT-Unternehmen

Wir sind auf Inkasso im Software- und IT-Sektor spezialisiert. Ob SaaS-Anbieter, Systemhaus oder ERP-Provider, wir verstehen die jeweiligen Besonderheiten genau. Dieses Wissen nutzen wir, um hohe Realisierungsquoten für unsere Kunden zu erreichen.

  • Langjährige Erfahrung im IT-Sektor
  • Qualifizierter Innen- und Außendienst
  • Spezielle Inkasso-Taktiken für den IT-Sektor
Spezielle Beratung anfordern

Finden Sie die passende Inkasso-Lösung.

Was trifft am besten auf Sie zu?

Haben Sie eine Einzelforderung oder wiederkehrende Forderungen?

Wie hoch ist die Forderung?

Wurde die Forderung bereits tituliert?

Was ist die Grundlage Ihrer Forderungen?

Gegen wen richteten sich Ihre Forderungen?

Wo ist der Schuldner ansässig?

Wie viele Inkasso-Forderungen fallen bei Ihnen typischerweise pro Jahr an?

Wie hoch ist das typische Volumen pro Forderung?

Darauf achtet Germania in der IT- und Software-Branche

Bei Gläubigern im Bereich Software und IT, berücksichtigt Germania bei der Eintreibung Ihrer Forderungen vor allem folgende Besonderheiten:

  • Im Inkasso für Software und IT-Unternehmen ist der Erhalt Ihrer Kundenbeziehung oft ebenso wichtig wie die Realisierung Ihrer offenen Forderung selbst. Oft bestehen schon jahrelange Kundenbeziehungen (z.B. bei ERP-Anbietern).
  • Als Softwareanbieter muss man deutlich machen, dass man bessere Stellhebel (Abschaltung kritischer Software) hat, als andere Gläubiger und damit als erster an der Reihe sein sollte. Um diesen Sachverhalt diplomatisch zu vermitteln eignet sich ein seriöser Inkasso-Außendienst.
  • Oft wird die erbrachte Leistung bemängelt (z.B. bei Schnittstellenanbindungen) und deshalb nicht gezahlt. Germania vermittelt in solchen Situationen, um eine außergerichtliche Lösung zu finden.

Typische Kunden

  • Systemhäuser
  • ERP-Anbieter
  • SaaS-Provider
  • Hardware-Hersteller
  • Shopsysteme
  • Hosting-Unternehmen
  • IT-Berater
  • IT-Dienstleister
  • Freelancer

Besonderheiten in der Software und IT-Branche

Eine der Herausforderungen für das Inkasso bei Software- und IT-Gläubigern sind Leistungen, die nicht mehr rückgängig zu machen sind. Bspw. entsteht bei einer Einzelprogrammierung ein hoher Rechnungswert. Jedoch kann die Leistung bzw. der Vermögenswert nicht zurückgenommen werden, wie bei einer Warenlieferung. Deshalb baut Germania auf Recherche des Außendienstes vor Ort, um Informationen über mögliche Vermögenswerte für eine Pfändung zu sammeln, falls das außergerichtliche Inkasso nicht erfolgreich ist.

0+
Gläubiger aus der Software- und IT-Branche in den letzten 10 Jahren

Forderungsmanagement für Software und IT-Unternehmen

Das Inkasso in der Software- und IT-Branche erfordert eine besondere Vorgehensweise.

Wenn Unternehmen nur das innerbetriebliche Mahnwesen nutzen, bleiben sie unter Ihren Möglichkeiten. Bei Forderungen im IT-Sektor braucht es einen Inkasso-Spezialisten, um hohe Realisierungsquoten effizient zu erreichen. Dabei ist es egal, ob man ein Freiberuflicher Programmierer, ein SaaS-Startup oder ein klassisches Systemhaus ist – alle IT-Spezialisten profitieren von der Expertise eines seriösen Inkasso-Dienstleisters.

Ihre Vorteile bei der Germania

Realisierungsquote Ueber Branchendurchschnitt

Realisierungsquote von 90% durch Inkasso-Außendienst

Auszahlung Erfolgreiches Forderungsmanagement

100% Auszahlung der Hauptforderung bei Erfolg

35 Jahre Inkassoerfahrung

In Deutschland und der Welt für Sie aktiv seit 35 Jahren

Beim Schuldner Vor Ort Aktiv

Tiefes Branchenverständnis mit entsprechenden Workflows

Beispielhafter Inkassovorfall aus der Software und IT-Branche

Mit Fingerspitzengefühl zum Erfolg

Situation

Ein ERP Implementierungspartner hat ausstehende Forderungen in Höhe von €23.500 gegenüber einem Möbelhersteller. Trotz mehrerer Mahnungen zahlt der Möbelhersteller nicht für die erbrachten Implementierungsleistungen.

Problem

Bei der Kontaktaufnahme durch Germania verweist der Schuldner auf Mängel und nicht funktionierende Features. Dabei handelt es sich allerdings um Vorwände.

Lösung

Der Außendienst besucht den Schuldner vor Ort, um der Forderung Ernsthaftigkeit und zu verleihen und die Schuldnersituation besser zu verstehen. Schnell wird klar, dass der Möbelhersteller selbst auf offenen Posten sitzt und deshalb versucht hat die Forderung hinauszuzögern. Durch seine Erfahrung und Schulung im Schuldnerumgang überzeugt der Außendienstler den Schuldner von einer Ratenzahlung. €2.000 werden direkt bar angezahlt.

An den Anfang scrollen