Überspringen zu Hauptinhalt

Zedent

Hier erfahren Sie alles was Sie über einen Zedenten wissen müssen.

Finden Sie die passende Inkasso-Lösung.

Was trifft am besten auf Sie zu?

Haben Sie eine Einzelforderung oder wiederkehrende Forderungen?

Wie hoch ist die Forderung?

Wurde die Forderung bereits tituliert?

Was ist die Grundlage Ihrer Forderungen?

Gegen wen richteten sich Ihre Forderungen?

Wo ist der Schuldner ansässig?

Wie viele Inkasso-Forderungen fallen bei Ihnen typischerweise pro Jahr an?

Wie hoch ist das typische Volumen pro Forderung?

Was ist ein Zedent?

Ein Zedent ist ein Gläubiger, der seine offenen Forderungen an einen anderen Gläubiger (Zessionar) übergibt. Dies geschieht im Rahmen einer Abtretung (Zession). Der Zedent kann dabei sowohl eine juristische Person als auch eine natürliche Person sein.

Frau Und Mann Beim Arbeiten Mit Dokumenten Auf Einem Tisch

Was sind die Verpflichtungen des Zedenten?

Die Pflichten des Zedenten sind in den Artikeln § 402 und § 403 BGB bestimmt. Nach § 402 BGB ist der Zedent gegenüber dem neuen Gläubiger verpflichtet, ihm alle Auskünfte zu erteilen, die für die Beitreibung der offenen Forderung nötig sind. Außerdem muss der Zedent dem Zessionar auf Wunsch Urkunden über die Forderung vorlegen und aushändigen, wenn er im Besitz dieser ist. für die Geltendmachung der Forderung notwendigen Auskünfte zu erteilen. Nach § 403 BGB muss der Zedent öffentlich beglaubigte Urkunde über die Abtretung ausstellen, wenn dies vom Zessionar verlangt wird. Möchte der neue Gläubiger die Ausstellung der Urkunden über die Forderungsabtretung, muss er die Kosten dafür tragen.

Was sind die Berechtigungen des Zedenten?

Die Verfügungsbefugnis ist die Voraussetzung für die Wirksamkeit einer Abtretung. Das bedeutet, dass der Zedent der Gläubiger der abgetretenen Forderung sein muss, damit sie wirksam ist. Wenn eine Abtretung durch eine nicht berechtigte Person erfolgt, ist die unwirksam. Steht die Forderung mehreren Gläubigern gleichzeitig zu, können diese die Forderung nur gemeinsam abtreten. Eine Abtretung durch eine Person in einer Gläubigergemeinschaft ist nicht möglich. Daher ist es für den Zessionar von Bedeutung, zu überprüfen, ob die an ihn abgetretene Forderung des Zedenten zum Zeitpunkt der Abtretung zu Gunsten des neuen Gläubigers bestanden hat und dieser verfügungsbefugt war.

Jetzt mehr zum Thema Inkasso erfahren!

Wir beraten Sie gerne!

Erfahren Sie mehr zu Inkasso, Forderungsmanagement, der Beantragung eines Mahnbescheids und zu Inkassounternehmen im Allgemeinen.

Was ist das Prioritätsprinzip?

Wenn eine Forderung von Zedenten an verschiedene Zessionare abgetreten, gilt das Prioritätsprinzip, welches besagt, dass nur die erste Abtretung wirksam ist. Für Zessionare ist diese Abtretung maßgebend. Der Zedent verliert ab dem Zeitpunkt der ersten Abtretung die Verfügungsbefugnis über die Forderung. Das Prioritätsprinzip gilt für die Abtretung bestehender und zukünftiger Forderungen. Eine zeitlich spätere Abtretung kann nur durch eine wirksame vorherige Abtretung nach dem Prioritätsprinzip ausgeschlossen werden.

Beauftragen Sie jetzt professionelles Inkasso!
Germania Inkasso Gerichtlichen Mahnverfahren Erfolgversprechend

Wann liegt eine mehrfache Abtretung vor?

Eine mehrfache Abtretung liegt vor, wenn ein Zedent die gleichen Forderungen beispielsweise an mehrere Banken oder Lieferanten abtritt. Sobald die erste Abtretung stattgefunden hat, geht die Forderung auf den neuen Gläubiger über. Der Zedent hat von diesem Moment an keine Verfügungsbefugnis mehr und kann diese Forderung nicht mehr an andere Gläubiger abtreten. Somit sind nachfolgende Abtretungen unwirksam.

Frau Und Mann Beim Arbeiten | Germania Inkasso | B2B

Wer kann mich zum Thema Zedent beraten?

Erfahren Sie mehr über die Zusammenarbeit mit einem seriösen Inkassounternehmen und lassen Sie sich von unseren Experten zum Thema Zedent beraten!

Vertriebsinnendienst Telefonvertrieb Bei Germania Inkasso

Newsletter abonnieren & nichts verpassen