Konkurs

Konkurs bedeutet Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens (vgl. Bankrott). In Deutschland wird der Begriff oftmals umgangssprachlich für Insolvenz benutzt. In Österreich und der Schweiz ist es hingegen der offizielle Begriff für die Versammlung der Gläubiger zur gerichtlichen Teilung des Vermögens eines Schuldners.

Unterschied Konkurs und Insolvenz

Mit einfachen Worten ausgedrückt: bei der Insolvenz geht das Vermögen des Schuldners verloren, jedoch erhält er nach einer bestimmten Zeit die Restschuldbefreiung. Beim Konkurs verliert der Schuldner auch sein Vermögen, die Schulden hingegen bleiben auch in Zukunft bestehen.

Konkurs Definition

Kann ein Unternehmen keine offenen Forderungen oder Gehälter mehr bezahlen, weil es zahlungsunfähig ist, ist es im Konkurs. Der Konkurs selbst ist der Zustand der Zahlungsunfähigkeit des Betriebes. Wenn dieser Zustand eintrifft, wird das Unternehmen bzw. der Schuldner in der Regel einen Insolvenzantrag stellen. Es folgt ein Insolvenzverfahren, welches die Zahlungsfähigkeit des Schuldners wiederherstellen oder die Situation geordnet abwickeln soll.