Inkassovollmacht

Unter Inkassovollmacht, auch Geldempfangsvollmacht genannt, versteht man eine bevollmächtigte Erlaubnis an einen Inkassonehmer, damit er Forderungen rechtsverbindlich für den Vollmachtgeber von seinen Schuldnern entgegennehmen kann. Der Inkassonehmer, in den meisten Fällen ein Inkassounternehmen, benötigt eine Inkassoerlaubnis als rechtliche Voraussetzung, um Gelder im Auftrag für Dritte einzutreiben.

Zahlt der Schuldner auf Basis der nachgewiesenen Inkassovollmacht an das Inkassounternehmen, so wird er von seiner Schuld befreit. Für den Gläubiger, der den Inkasso Dienst beauftragt hat, bestehen nach dem Begleichen der offenen Forderungen des Schuldners an den Vollmachtgeber, hieraus keine Zahlungsansprüche mehr.

Im GERMANIA Inkasso Lexikon finden sie weitere Informationen zu den Themen Inkasso und Inkassoverfahren.