Drittschuldner

Der Begriff wird im Zwangsvollstreckungsrecht als wie folgt bezeichnet. Drittschuldner ist demnach der Schuldner einer gepfändeten Forderung. Der Begriff „Drittschuldner“ ist zur Differenzierung vom Vollstreckungsschuldner da. Der Vollstreckungsschuldner ist der Gläubiger der gepfändeten Forderung. Im Inkassoverfahren regelmäßig in Anspruch genommene Drittschuldner sind Kreditinstitute (Pfändung von Konten und Sparbüchern Kontenpfändung) und Arbeitgeber des Schuldners (Pfändung des Arbeitseinkommens Lohnpfändung). Aber auch die Pfändung eines Anspruchs aus einer Lebensversicherung kann in Betracht kommen; Drittschuldner wäre somit der Versicherungsträger.