Basiszinssatz

Der Basiszinssatz dient der Berechnung des Zinsschadens beim Verzug.

  • 288 Abs. 1 BGB regelt, dass eine Geldschuld mit einem Zinssatz von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verzinst wird.

Ist an dem zugrunde liegenden Geschäft kein Verbraucher beteiligt, so liegt der Verzugszinssatz nun acht Prozentpunkte (ab 29.07.2014 neun Prozentpunkte) über dem Basiszinssatz, (§ 288 Abs. 2 BGB ).

Der Basiszinssatz gilt jeweils für einen Zeitraum von sechs Monaten und wird von der Deutschen Bundesbank jeweils im Bundesanzeiger   bekannt gemacht (§ 247 BGB ).  

ZeitraumBasiszinssatz § 247 BGBVerzugszinssatz
Verbrauchergeschäfte § 288 (1) S. 2 BGBHandelsgeschäfte § 288 (2) BGB
1.7. bis 31.12.2017– 0,88 %4,12%8,12 %
1.1. bis 30.06.2017– 0,88 %4,12%8,12 %
1.7. bis 31.12.2016– 0,88 %4,12%8,12 %
1.1. bis 30.06.2016– 0,83 %4,17%8,17 %
1.7. bis 31.12.2015– 0,83 %4,17%8,17 %
1.1. bis 30.06.2015– 0,83 %4,17%8,17 %
29.7. bis 31.12.2014– 0,73 %4,27%8,27 %*
1.7. bis 28.07.2014– 0,73 %4,27%7,27 %
1.1. bis 30.06.2014– 0,63 %4,37%7,37%
1.7. bis 31.12.2013– 0,38 %4,62 %7,62 %
1.1. bis 30.06.2013– 0,13 %4,87 %7,87 %
1.7. bis 31.12.20120,12 %5,12 %8,12 %
1.1. bis 30.06.20120,12 %5,12 %8,12 %
1.7. bis 31.12.20110,37 %5,37 %8,37 %
1.1. bis 30.06.20110,12 %5,12 %8,12 %
1.7. bis 31.12.20100,12 %5,12 %8,12 %
1.1. bis 30.06.20100,12 %5,12 %8,12 %

Er verändert sich zum 1. Januar und 1. Juli eines jeden Jahres um die Prozentpunkte, um welche die Bezugsgröße seit der letzten Veränderung des Basiszinssatzes gestiegen oder gefallen ist. Bezugsgröße ist der Zinssatz für die jüngste Hauptrefinanzierungsoperation der Europäischen Zentralbank vor dem ersten Kalendertag des betreffenden Halbjahres. Die Deutsche Bundesbank gibt den geltenden Basiszinssatz unverzüglich nach den in Abs. 1 Satz 2 genannten Zeitpunkten im Bundesanzeiger bekannt. Der Basiszinssatz des Bürgerlichen Gesetzbuches wird vor allem als Grundlage für die Ermittlung von Verzugszinsen, § 288 Absatz 1 Satz 2 BGB gesehen.

« Zurück zum Lexikon