Offenbarungseid

Offenbarungseid ist ein veralteter Begriff aus dem deutschen Zwangsvollstreckungsrecht (siehe auch Zwangsvollstreckung). Früher stand er für den Vorgang der Eidesstattlichen Versicherung, die sich heute wiederum Vermögensauskunft nennt. Der Begriff Offenbarungseid wird oftmals noch umgangssprachlich für die Vermögensauskunft (früher Eidesstattliche Versicherung) weiter verwendet.

Die Versicherung an Eides statt (Eidesstattliche Versicherung) ist ein wichtiger Teil der Vermögensauskunft.