Ausgeklagte Forderungen

Ausgeklagte Forderungen ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für titulierte Forderungen. Bei titulierten Forderungen handelt es sich um offene Forderungen, deren Rechtmäßigkeit bereits von einem zuständigen Gericht bestätigt wurde. Erfolgt keine außergerichtliche Einigung zwischen Gläubiger und Schuldner, setzt das Gericht die ausgeklagte Forderung mit Hilfe eines Gerichtsvollziehers durch.